Chronik

 

 

 

 

Chronik des MGV 1865 Höringhausen

1865

Auf Initiative des Lehrers Spatz wird im Frühjahr 1865 der

Männergesangverein 1865 Höringhausen ins Leben gerufen.

Herr Spatz betätigt sich gleichzeitig als Dirigent. Folgende Namen der Mit-begründer wurden überliefert: Heinrich Sammet, Adolf Möbus, Heinrich Müller, Friedrich Müller, Heinrich Schluckebier III, Heinrich Schäfer I, Christian Tent, August Sauer, Friedrich Stiehl.

1872

Beitritt zum Eder-Diemel-Sängerbund. Teilnahme am Bundesfest in Wildungen.

1877

Teilnahme am Bundesfest in Corbach.

1881

Aus unbekannten Gründen ruht die Vereinstätigkeit.

1886

Herrn Lehrer Liebermann ist es zu verdanken, dass in diesem Jahre der Verein wieder aktiv wurde.

1890

Fahnenweihe; die Inschrift „Sind wir von der Arbeit müde, ist noch Kraft zu einem Liede“ wird zum Motto des Vereins.

1914 - 1918

Erster Weltkrieg, die Vereinstätigkeit ruht.

1919

Nach dem I. Weltkrieg und der zwangsläufigen Unterbrechung der Vereinsarbeit, Neubeginn der Sängertätigkeit unter Lehrer Ulrich.

1920

Wiederaufnahme der Vereins- und Sangestätigkeit nach dem 1. Weltkrieg.

1924

Im Mai schreibt Fritz Riese Vereine an und bittet um Stellungnahme zur Gründung des Waldeckischen Sängerbundes. Am 21. September, bei einer allgemeinen Dirigententagung mit 40 Vereinsvertretern in Korbach, erfolgt die Gründung des WSB im Gasthaus Schmalz-Schultze.

Im Oktober werden die Bezirksgruppen Arolsen, Korbach, Langer Wald,

Upland und Rhene-Diemeltal gegründet. Im November wird die Satzung des

WSB anlässlich des 1. Sängertages in Korbach verabschiedet. Fritz Riese

wird zum ersten Vorsitzenden gewählt. Am 01.04.1924 Beitritt des MGV

1865 Höringhausen zum "Waldeckischen Sängerbund" und Mitbegründer

des Sängerbezirkes "Langer Wald". Friedrich Müller aus Höringhausen

wird 1. Vorsitzender des Sängerbezirkes "Langer Wald". Otto Ihm

Bezirkschorleiter.

1925 - 1927

Anlässlich des 6o-jährigen Bestehens fand eine Feierstunde im kleinen

Rahmen statt. Beim Wertungssingen des Bezirkes "Langer Wald" am 24.5.

1925 in Landau, sowie beim Wertungssingen des Bezirkes "Langer Wald"

am 29.05.1927 in Sachsenhausen, ging der Verein jeweils als Sieger

hervor. Am 12.06.1927 Bundesfest des "Waldeckischen Sängerbundes" in

Korbach, unter Teilnahme des MGV 1865 Höringhausen zusammen mit

dem Gemischten Chor Höringhausen. Berufung des Dirigenten Lehrer Ihm, zum 1. Vorsitzenden des Musikausschusses im Waldeckischen Sängerbund".

1929

Sängerfest am 21.und 22.7. 1929 anlässlich des 65-jährigen Bestehens,

unter Beteiligung von 21 Gastvereinen. In den nun folgenden Jahren

wurde die Vereinsarbeit durch Inanspruchnahme der Sänger in

politischen Organisationen sehr stark eingeengt.

Dazu kam noch, dass Lehrer Ihm im Jahre 1936 Höringhausen verließ.

1939 - 1945

Während des 2. Weltkrieges ruhte, wie überall, jegliche Vereinstätigkeit.

1947

In diesem Jahr fanden sich einige Sänger zusammen und ließen das Chorleben unter dem Dirigenten Herrn Loosen aus Korbach wieder neu aufleben.

1949

Erstes Chorkonzert nach dem Kriege in Höringhausen, anlässlich dieses Konzertes wurde der Bezirk "Langer Wald" neu ins Leben gerufen.

1950

Vom l0.-12.06.1950 wurde das 85-jährige Vereinsjubiläum, verbunden

mit einem Sängerfest begangen. Der Chor des MGV war mittlerweile

auf 76 aktive Sänger angewachsen.

1955

Der Verein feiert sein 90-jähriges Stiftungsfest, verbunden mit dem Bezirkssängerfest "Langer Wald".

1964

Am 03.05.1964 Teilnahme am Chor-Gruppensingen anlässlich des 40-

jährigen Bestehens des "Waldeckischen Sängerbundes" in

Mengeringhausen. Der Festakt des "WSB" in Korbach wurde vom

Vorstand besucht. Abordnung  zum Festakt des "Mitteldeutschen

Sängerbundes" in Kassel aus Anlass des 125-jährigen Bestehens.

1965

l00 Jahre Männergesangverein 1865 Höringhausen.

Am 28.03.1965 Verleihung der Zelterplakette an unseren Verein durch den Bundespräsidenten Heinrich Lübke im Staatstheater Kassel symbolisch für alle l00-jährigen Jubiläumsvereine in der Bundesrepublik Deutschland.

Am l0.04.1965 Festakt im Gemeindesaal Höringhausen, in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste. Am 09.05.1965 nehmen 4 Sänger an der Feierstunde des Sängertages des Deutschen Sängerbundes in Kassel teil. Vom 26.-28.06.1965 findet das Bezirkssängerfest in Höringhausen unter dem Motto " Kling auf  mein Lied" (gleichzeitig unser Eröffnungschor). Verleihung der Silbernen Plakette des Hessischen Ministerpräsidenten durch den zweiten Vorsitzenden des "Waldeckischen Sängerbundes" Heinrich Pfeifferling. Der Festzug am 27.06.1965 wird durch 4 Festwagen bereichert.

1966

29.01.1966 Uraufführung des Farb-Tonfilmes "l00 Jahre MGV". Als Gäste konnten wir unter anderem den Präsidenten des Mitteldeutschen Sängerbundes Konrad Damm sowie Geschäftsführer Krüger begrüßen.

1968

Am 17.12.1968 beendet Chorleiter Röder aus Altersgründen die Chorleitertätigkeit. Sein Nachfolger wurde Lehrer Heinz Dümke aus Sachsenhausen.

1971

Aus Gesundheitsgründen beendet Chorleiter Dümke die

Chorleitertätigkeit am 31.12.1971. Am 06.11.1971 in der Stadthalle

Sachsenhausen am Bürgerabend der „Neuen Stadt Waldeck“

teilgenommen, unter dem Motto: „Eine Stadt stellt sich vor“.

1972

Der Verein hatte das Glück, Lehrer Wecke aus Strothe für den Verein zu gewinnen und begann am 10.02.1972 wieder mit den Chorproben.

1974

Am 26.05.1974 sangen die von Herrn Wecke geleiteten Chöre

Bömighausen, Strothe und Höringhausen zum Tag des Liedes in

Höringhausen, Strothe, Welleringhausen und zum Abschluss des

öffentlichen Singens in Bömighausen.

1981

Die Seebühne der Bundesgartenschau in Kassel war am 08.08.1981 die Wirkungsstätte der Höringhäuser Sänger. In Chorgemeinschaft mit dem MGV Strothe wurden 18 Lieder im Non-Stop Programm dargeboten.

Am 24.10.1981 findet das Bezirkssingen des Sängerbezirkes „Langer Wald“ im Bürgerhaus Höringhausen statt.

1982

In Gemeinschaft mit den Sängern aus Sachsenhausen wurde am 11.05.1982 in der Rhena eine Schallplatte besungen, herausgegeben vom Waldeckischen Sängerbund.

1985

Am 08.06.1985 findet wiederum das Bezirkssingen des Sängerbezirkes „Langer Wald“ im Bürgerhaus Höringhausen statt.

1990

24.03.1990 Auftaktveranstaltung

125 Jahre MGV Höringhausen im BGH unter Mitwirkung

musizierender dörflicher Vereine. Am 08.06. Teilnahme an der

Jubiläumsveranstaltung 100-Jahre Raiffeisenbank Freienhagen-

Höringhausen. 30.06. Bezirkssängerfest mit Kranzniederlegung am

Ehrenmal, verbunden mit der 125-Jahrfeier im Festzelt auf der Walme.

Hierzu wurde erstmalig der Frauenchor aus der angehenden

Partnerstadt der Stadt Waldeck, Blankenhain, begrüßt. Teilnehmende

Chöre: MGV Schmillinghausen, MGV Strothe, Chorgemeinschaft

Nieder/Ober-Ense, Bürgergesangverein Naumburg, Frauenchor

Höringhausen, Chorgemeinschaft Vöhl-Basdorf.

1991

Gegenbesuch beim Frauenchor Blankenhain. Freundschaftssingen im Nachbarort Lengefeld am 06./07.1991.

1992 - 1994

In den Jahren wurde nur sporadisch gesungen, da die Beteiligung

zu gering war und Gesundheitsgründe des Chorleiters hinzu

kamen. Es kamen nur noch zwischen 15 und 19 Sänger zu den Proben.

1995

22.03.1995 Erste Chorprobe mit dem neuen Chorleiter Hans Hey. Eine

Spendenaktion unter den Mitgliedern des MGV wurde ins Leben gerufen, und ein gebrauchtes Klavier beschafft. Die Zahl der aktiven Sänger steigt stetig.

1997

Bezirkssingen des Sängerbezirkes „Langer Wald“ in Höringhausen

1999

Teilnahme am Festakt 25 Jahre Stadt Waldeck.

2000

Auslieferung der neuen Sängerkleidung. 15.07.1999

Freundschaftstreffen und Liederabend im BGH Höringhausen mit dem

Lindenstadtchor Blankenhain.

2001

31.05.2001 Fernsehsendung „AIDA“ in Höringhausen.

2002

Am 06.07.2002 Chorkonzert anlässlich des Altstadt- und Kulturfestes in

Korbach teilgenommen.

2003

18.01.2003 Vorsitzender Heinz Frese legt nach 42 Jahren sein Amt nieder.  Heinz Frese wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Bruno Mecke wird zum 1. Vorsitzenden des MGV 1865 Höringhausen gewählt.

01.05. Erstes Maifest an der Grillhütte Höringhausen. 29.08. Kauf eines E-Pianos in Paderborn. 19.09.Besuch der Brauerei in Westheim. 04.06. Aus gesundheitlichen Gründen legt der langjährige Chorleiter Hans Hey sein Amt nieder. 24.09. Verabschiedung von Hans Hey. 01.10. Erste Chorprobe mit dem neuen Chorleiter Thilo Nordheim aus Bömighausen.

2004

27.03.2004 Liederabend im BGH Höringhausen. 01.05. Zweites

Maifest an der Grillhütte. 11.09. Sängerfahrt nach Ingelheim am Rhein.

25.09. Teilnahme an der Marktmusik in der Kilianskirche in Korbach. Im Spätherbst wird die Traditionsfahne von 1890 zur Restaurierung nach Bayern geschickt. Eine Fahnennagelaktion wird ins Leben gerufen.

2005

Am 09. April 2005 feiert der MGV 1865 Höringhausen sein 140 jähriges Bestehen mit einem Kommers- und Liederabend. Die restauriert Fahne wird an diesem Abend vorgestellt. Am folgenden Tag findet das Bezirkssingen des Sängerbezirkes "Langer Wald" im Bürgerhaus statt.

2009

Gründung eines gemischten Projektchores im MGV für den 145. Geburtstag mit anfänglich 22 neuen Sängerinnen und Sängern. Die Zahl der Mitglieder des Projektchores steigt stetig. Am 05.09.2009 wird eine musikalische Rheinschifffahrt mit dem Chor der Wasserschutzpolizei Wiesbaden unternommen. Der ZDF Chor ist ebenfalls mit von der Partie.

2011

Änderung der Vereinssatzung: Auch Frauen dürfen als aktive Sängerinnen im MGV mitsingen. Der gemischte Chor im MGV Höringhausen ist entstanden. Die Tagesfahrt am 03.09.2011 führt vormittags zum Erlebnisbergwerk Merkers/Thüringen, nachmittags zum "Roten Moor" und als Abschluss zum Kloster Kreuzberg in der Rhön.

2012

Ab dem 01.01.2012 übernimmt Gabriele Lakmann die musikalische Leitung der Chöre und die Verantwortung für die musikalische Arbeit in den Chören. Am 10. März 2012 verstirbt Chorleiterin Gabriele Lakmann.

Xenia Kautz aus Bömighausen wird neue Chorleiterin in Höringhausen.

2013

Die diesjährige Tagesfahrt für den MGV 1865 Höringhausen zum Hessischen Rundfunk nach Frankfurt. Am 26. Oktober nimmt der Gemischte Chor Höringhausen am Benefizkonzert des Waldeckischen Sängerbundes in der Kilianskirche in Korbach, zusammen mit dem Berliner Straßenchor teil.

2014

umfasst der gemischte Chor 59 Aktive; die Zahl der Vereinsmitglieder ist auf 117 gestiegen.